Berlin, 15. Januar 2016: Der Windpark-Betriebsführer REZ ist seit einem Jahr in Berlin angesiedelt – mit mehr Platz und näher an den Kunden.

Im November 2014 ging es für die Regenerative Energien Zernsee GmbH & Co. KG – kurz REZ – von einem denkmalgeschützten
Gebäude ins nächste: Von der Potsdamer Ulanen-Kaserne zog die REZ ins kaiserliche Postamt Steglitz in Berlin. Der Hauptgrund:
Die REZ benötigte schlichtweg mehr Platz. Zugleich ist der Betriebsführer auf diese Weise näher an seinen Kunden und deren Windparks. So kann das Unternehmen noch effektiver sein Betriebsführungskonzept umsetzen. Von Berlin aus sind die von der REZ betreuten Windparks noch schneller zu erreichen als von Potsdam. Die Erreichbarkeit für die REZ-Kunden ist verbessert.
Hier wirkt sich die verkehrstechnisch gute Lage im Süden Berlins positiv aus.
Der nächste Schritt in der Unternehmensentwicklung wurde bereits getan: Seit April 2015 baut die REZ ein eigenes Sitemanagement auf. Das heißt, REZ Mitarbeiter sind noch schneller am Windpark, da sie vor Ort angesiedelt sind. So kann die Wirtschaftlichkeit der Kundenwindparks erneut gesteigert werden.

______

Die Regenerative Energien Zernsee GmbH & Co. KG (REZ) bietet Dienstleistungen im Bereich der technischen und kaufmännischen Betriebsführung von Windparks. Die REZ übernimmt auf Wunsch das komplette Windparkmanagement und
die wirtschaftliche Gesamtverantwortung für Windparks – Sitemanagement inbegriffen. Besondere Kompetenz des Unternehmens sind Berechnungen von 2 Einspeisemanagemententschädigungen (Eisman) nach Netzsicherheitsmaßnahmen.
Zurzeit werden Windparks in Brandenburg, Rheinland-Pfalz, Hessen und Sachsen-Anhalt betreut. Die REZ unterhält Büros in Berlin (Sitz der Gesellschaft) und in Nordrhein-Westfalen (Erkelenz).
Pressekontakt:
Regenerative Energien Zernsee GmbH & Co. KG
Prof. Dr. Walter Delabar
Bergstraße 1 (Aufgang D)
12169 Berlin
Tel.: 030/224 45 98-30
Fax: 030/224 45 98-31
E-Mail: